Der EXPERTE für

GELDANLAGEN mit Investmentfonds

Werner Mederer


Wohin nur mit meinem Geld denken Sie? Ja, die Deutschen haben in dieser extremen Niedrigzinsphase ein echtes Problem, das auch Ihre Altersvorsorge mit der beliebten Kapitallebens- bzw. Rentenversicherung bedroht.

Seit 1997 beraten wir unsere Kunden beim Vermögensaufbau, der Vermögensanlage und der Verrentung Ihres Kapitals mit Investmentfonds. Mittlerweile betreuen wir rund 50 Millionen Euro für mehr als 500 Mandanten. Hier arbeiten wir  mit  12 Depotbanken und mehr als 150 Investmentgesellschaften zusammen. Unser Angebot umfasst über 18.000 zum Vertrieb in Deutschland zugelassene Investmentfonds und ETFs.

Aktuelle Hinweis: Wir sind voll handlungsfähig auch in dieser Zeit. Wir machen OnlineBeratung und Sie können Ihre Aufträge auch bequem zu Hause in unserer KundenApp unterschreiben.


aktuelle Marktlage


Auch wenn ich kein Freund von Timing (hin und her) bin, ist es wichtig die Stimmung an den Bören zu erfassen.

Deshalb habe ich hier ein paar wichtige Indikatioren zusammen getragen, die diese ganz gut wiedergeben.

 

Apano Stimmungindex

 

CNN Fear & Greed Index

 

The FRED Blog

 

Global Business Cycle Indicators (LEI)

 

https://www.advisorperspectives.com/dshort

 

DWS  - Tagesaktuelle Trend- und Risikosystem Indikatoren:

 

Gerne begleiten ich Sie auf diesem Weg und bin für Sie da. Rufen Sie mich an unter der 09181 29700.

Bleiben Sie Gesund!

 

Ihr Werner Mederer


Marktschwankungen richtig verstehen und nutzen


Hier ein interessantes Dimensional-Video zur akuellen Volatilität. Es zeigt Investment-Perspektiven für die aktuelle Krise an den Märkten (in englischer Sprache):


AKTIV oder PASSIV - sind ETFs eine Lösung


Es gibt zwei Investmentphilosophien:

  1. Investieren in Unternehmen mit den erfolgreichsten Fondsmanager der Welt (aktive Fonds/gezielt investieren).
  2. Investieren in breite Märkte mit Indexfonds und ETFs (passives Investieren).

Wir nutzen beide Investmentphilosophien für Ihren Anlageerfolg.

ETFs (Exchange Traded Funds) – zu Deutsch „börsengehandelte Fonds“ -  haben den Vorteil, dass sie laufend, quasi sekündlich gehandelt werden und der Preis fortlaufend festgestellt wird. Damit kann man also sog. Daytrading betreiben, also kaufen und verkaufen auch mehrmals am Tag. Wenn Sie das möchten, sind Sie bei mir falsch, da können Sie auch nach Las Vegas oder Montecarlo an den Roulette-Tisch gehen.

Indexfonds –Computer kaufen Märkte, wie sie Index-Sponsor festgelegt/investiert haben. Indexsponsoren sind Firmen wie S&P, MSCI oder Deutsche Börse, die das als Geschäftsmodell haben. Bekannte Indices sind der DAX, S&P 500 oder der MSCI World. Aktuell gibt es 1471 Anlageklassen für ETFs. Die Indices werden meist einmal im Jahr anhand der Vergangenheitsentwicklung für die Zukunft angepasst. Das ist ein entscheidender Nachteil in schwierigen Marktphasen wie jetzt.

Kauft man einen breiten Indexfonds - wie den MSCI World - kauft man jetzt also auch Werte wie die Flugzeugbauer Boeing, Luftfahrtgesellschaften wie Lufthansa, Reiseanbieter wie TUI, Automobilbranche..

Das wollen wir doch jetzt sicher nicht.

Bei aktiven Fonds dagegen überlegt der Fondsmanager und seine weltweit vor Ort sitzenden Analysten der jeweiligen Branche, welche Unternehmen in der Zukunft erfolgreich sein werden. Genau das will ich jetzt haben!

Gehen wir noch kurz auf die Kostenvorteile ein:

Vollkommen klar ETFs und Indexfonds kosten weniger Managemententgelt, weil ja auch kein Management stattfindet. Hier beschränkt sich das rein auf die Buchhaltung.

Bei aktiven Fonds ist normalerweise neben dem Management auch die Vertriebsgebühr enthalten, das bedeutet meine Beratung wird direkt von den Fondsgesellschaften bezahlt. Bei den Indexfonds/ETFs stellen wir diese direkt dem Anleger fortlaufend in Rechnung. (Wer meint gute Beratung ist nichts wert, ist hier falsch!)

 Die normal üblichen Ausgabeaufschläge bei aktiven Fonds erheben wir ohnehin nicht: https://fondszentrum-neumarkt.de/ihre-vorteile/reduzierung-der-kosten/

So oder so gilt:  Einfache Lösungen für komplexe Problem gibt es nicht. Die richtige Strategie entscheidet über Ihren Anlageerfolg.


Qualität ist der Schlüssel zu Ihrem Anlage-Erfolg



(Klicken Sie bitte auf die Logos - das sind nämlich keine selbst erschaffenen Siegel oder gekaufte Bewertungen)


Drei einfache Fragen an Sie:

 - Wieviel Zins bekommen Sie?

 - Was passiert mit Ihrem Vermögen in der Zukunft?

 - Was haben Sie gespart?

 - Reicht Ihre Rente?



Antworten bekommen Sie hier:



Fonds für alle - Investieren leicht gemacht


Hier geht´s zum Fondskauf:

Behördlich registierte Investmenfonds

 

Investmentfonds unterliegen in Deutschland einer strengen Investmentgesetzgebung, die behördlich überwacht wird.

Das Fondsvermögen wird als so genanntes Sondervermögen gesondert vom Eigenkapital der Fondsgesellschaft bei einer Depotbank verwahrt.

Nie war das wichtiger als Heute!

In unserem Fondsshop haben Sie die Wahl zwischen drei verschiedenen Modellportfolien oder 100 ausgewählten Einzelfonds. Über die Sortierung nach Risikoklassen, Bewertungen und Wertentwicklung finden Sie hier schnell das passende Finanzprodukt.

Gerne führen wir Sie auch durch den Shop. Rufen Sie an, wenn Sie online sind:

09181 29700




Timing und das liebe Geld


Warum gewinnen an der Börse immer nur die anderen? Warum ist es nicht ratsam auf die Rationalität von Finanzmärkten zu setzen? Vier einfache Regeln, die das Anlageleben leichter machen:

An der Börse passieren wundersame Dinge. Mitunter kann ein Anleger dort richtig falsch liegen. Nein, nicht richtig falsch, wie man das so dahin sagt, sondern … vielleicht sollte man es besser so sagen: richtig und falsch (liegen). So kann ein Investor eine wunderbare Investment-Idee haben und legt sich ein paar entsprechende Aktien ins Depot. Vielleicht sind diese Aktien in der jüngeren Vergangenheit schon gut gelaufen, was so viel bedeutet, dass der Kurs bereits in recht luftigen Höhen ist. Die Idee mit der Aktie könnten auch andere gehabt haben?



Fehler bei der Geldanlage vermeiden


Dafür müssen Sie den Unterschied zwischen Angst und Gefahr kennen:

Viele Anleger zögern trotz der Niedrigzinsen vor sinnvollen Investitionen an den Börsen aus Angst vor Fehlern.

Angst findet im Kopf statt, die Gefahr dagegen ist eine reale Bedrohung. Markus Koch erklärt uns den Unterschied einprägsam mit der Geschichte von Moby Dick.



Langfristig ist der Erfolg gewiss


Geduld zahlt sich aus

Dass sich das Engagement am Aktienmarkt generell lohnt zeigt das Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts, das die langfristige Entwicklung der Aktienanlage in deutsche Standardwerte abbildet. Dabei wird deutlich: Mit breiter Streuung und langfristigem Anlagehorizont bietet die Aktienanlage überlegene Renditechancen und die Risiken kurzfristiger Kursschwankungen lassen sich beherrschen. Wer beispielsweise Ende 1995 deutsche Standardwerte kaufte und diese bis Ende 2010 hielt, erzielte in diesem Zeitraum eine durchschnittliche jährliche Rendite von 7,8 Prozent.



Investmentberatung seit 1997